Diese Seite wird noch ergänzt.   


Zur Geschichte unserer Schule

1947Bildung von Hilfsschulklassen im damaligen Kreis Glauchau-Süd

1955In der Kreisstadt Hohenstein-Ernstthal wird eine zentrale Schule für Hilfsschüler des Kreises aufgebaut. Es werden 86 Schüler in 5 Klassen unterrichtet.

1956Die Schule wird als "Zentralhilfsschule" voll ausgebaut. Unterrichtet wird an verschiedenen Stellen in der Stadt.

1957Gründung des Schulhortes

1958Die Klassen beziehen ein eigenes Schulhaus (Fotos) in einer ehemaligen Textilfabrik - den Altbau unseres heutigen Schulgebäudes.

1959Rundflug der Teilnehmer der Jugendweihe mit einer Maschine der Deutschen Lufthansa (Foto)

1963Es wird erstmals ein Mittagessen für Schüler angeboten, das in der eigenen Küche zubereitet wird.

197025 Lehrer, 4 Hortnerinnen und 1 Sprachheillehrer betreuen 132 Schüler in 14 Klassen. Es gibt 12 Arbeitsgemeinschaften.
 
201918 Lehrer und 1 Sozialarbeiterin betreuen 130 Schüler. Die Schule wird umbenannt in 'Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen'.

Fotos aus der "Schulchronik"
© 12.02.2019